alles was gut ist... und noch mehr

  Startseite
  Archiv
  Best of Schüler
  Vom Leben gelernt
  300 fragen...
  Leeehrer... ^^
  Luuustich!
  Spass bei der Musterung
  dinge die die welt nicht zu wissen braucht :)
  zuuuu geil :)
  FILMZITATE
  sinnfreies Voting
  Bilderchens... :)
  Family
  Geschichten aus dem wahren Leben... xD
  Friends...
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
   marcus und isabel =)
   RETTET DIE SIMPSONS!
   der link zu den versprochenen bildern
   Danis HP
   Lalis Blog
   Weblog von mir, lali und nix
   Alles was sinnfrei ist
   Fabis Weblog



http://myblog.de/koksi

Gratis bloggen bei
myblog.de





"Ein Elektron ist nicht zu erstezen, das kann man sich nicht backen!"
(Herr L., Biolehrer)

"Sie müssen schon von links nach rechts lesen. Andersherum ist es Schwachsinn."
(Herr L., Biolehrer)

"Du darfst jetzt so laut rappeln, dass man es im Karton hört!"
(Herr B., Musiklehrer)

"Sonst geht alles die Hose runter!"
(Herr B., Musiklehrer)

"Ihr müsst das Grundgerüst sein, wenn die Bläser nachher wieder Bratzen!"
(Herr B., Musiklehrer)

"Ich geb dir mal n Tipp: Spiel das nächste mal IM Takt."
(Benjamin Schaefer, Jazzdozent)

"Denk dir einfach völlig zusammenhanglose Silben: Mandy-Sandy-Randy... "
(Benjamin Schaefer, Jazzdozent)

"Von Gicht sterbt man nicht sofort."
(Herr L., Biolehrer)

"Irgendetwas stimmt hier nicht..."
(Herr M., Lehrer für Literaturverfilmung)

"Ich gehe davon aus, dass er homosexuell ist."
"Er hat ganz einfach guten Geschmack!"
(Schülerin / Herr M., Lehrer für Literaturverfilmung)

"Bei Ihrer umfassenden Bildung sollte das kein Problem sein."
(Herr B., Deutschlehrer)

"Treten hilft meistens."
(Herr B., Deutschlehrer)

"Willkommen zum Höhepunkt der Woche - freitags in der fünften und sechsten Stunde."
(Herr L., Biolehrer)

"Sieht aus wie eine Schülerbeschäftigungstherapie, ist aber nötig!"
(Frau D., Mathelehrerin)

"Vermutung Anstellung...?"
(Herr L., Englischlehrer)

"Nicht hinreichend verfolgt zu Hause...."
(Herr O., Politiklehrer)

"Gleichberechtigung ist eindeutig definiert als feministischer Wahn."
(Herr O., Politiklehrer)

"BEK - Berners-Ehemaligen-Klub!"
(Herr B., Lateinlehrer)

"Das Führerschwein konnte man trotzdem schon mit 18 machen."
(Herr O., Politiklehrer)

"Wer hat überhaupt das Fernsehen erfunden?
a) die Chinesen, die waren uns schon immer vorraus, die haben das Böse erfunden
b) die Amerikaner, die hatten schließlich schon in den 50ern Farbfernsehen, während wir noch lange in schwarz weiß in die Röhre geguckt haben
oder c) die Russen, die durch Spionage sich alles Wissen angeeignet haben und deshalb schon live von der Potsdamer Konferenz sendeten."
(Herr O., Politiklehrer)

"Was ist eigentlich mit psychologischer Folter, so wie Sientology?"
(Herr O., Politiklehrer)

"Dass sich türkische Frauen mit Kartoffelsack-ähnlichen Kleidungsstücken verkleiden, ist erst sein ungefähr 10- 15 Jahren."
(Herr O., Politiklehrer)

"Das heißt aber nicht, dass morgens um halb 5 der Mudschaheddin vom Minarett schreit, als würde man ihm die Zähennägel einzeln herausreißen - das ist trotzdem verboten."
(Herr O., Politiklehrer)

"George W. Bush hat den Krieg erfunden!"
(Herr L., Englischlehrer)

"So'n Bleistift hat ja auch eine Seele... und wenn er den ganzen Tag auf dem Tisch liegt... Aber bald ist ja auch Weihnachten, da denken wir ja auch an unsere Bleistifte."
(Herr O., Politiklehrer)

"Ich hab Mitleid mit meiner Kreide! Sie weiß ja, dass sie bald zu Kreidestaub pulverisiert wird.
Asche zu Asche... Kreidepulver zu Kreidepulver... das ist der natürliche Lebenszyklus eines Kreidestücks. Und dafür ist geboren und gezüchtet worden, wohl der einzige Trost für das Kreidestücks..."
(Herr O., Politiklehrer)

"Himmel Herrgott Margot!"
(Herr O., Politiklehrer)

"höhö! - Blödes Lachen während des Unterrichts!"
(Herr O., Politiklehrer)

"Jetzt Pause! Lüften! Hier stinken!"
(Herr O., Politiklehrer)

"Das Berufsbeamtentum gibts in keinem anderen Land der Welt. Das gibts in England nicht und das gibts in Frankreich nicht."
(Herr O., Politiklehrer)

"Unter saurem Regen litt die ganze Menschheit, besonders die Natur."
(Herr O., Politiklehrer)

"Das war nur ein einsamer Oberstufenschüler, der ging nicht mehr, der latschte schon."
(Herr B., Lateinlehrer)

"Jede Predigt die ich bisher gehört habe, war zum totlachen!"
(Herr B., Deutschlehrer)

"Ich lauf ja nicht aus Jux und Dollerei rum wie ein modischer Müllsack."
(Herr B., Lateinlehrer)

"Je Geschwafel desto weiter weg."
(Herr O., Politiklehrer)

"Naja, ist ja auch egal was ihr meint."
(Frau S., Kunstlehrerin)

"Wollen wir Teil B Teil B nennen?"
(Herr S., Musiklehrer)

"Das ist das erste Mal, dass in der Mathematik etwas egal ist."
(Frau D., Mathelehrerin)

"Ich würde behaupten, dass ich nach ein paar Versuchen so ein Automobil in Gang kriegenwürde, aber wo das dann hinfährt, darüber möchte ich lieber nicht spekulieren!"
(Herr B., Lateinlehrer)

"Ich möchte das gern sehr kurz aber knapp machen."
(Herr S., Musiklehrer)

"Ja...was ist modifizierte Stärke...Das ist ganz böse, davon kriegt man Pickel und so blaue Dinger hinten am Kopf (spielt auf Schülerin Rosa an, die blaue Haargummis trägt), Vincent, hat Rosa das? Nein? Blind wird man davon übrigens auch! Und ihr fresst das jeden Tag, ohne zu wissen, was das ist. Ich bin entsätzlich... ich bin entsätzlich!"
(Herr O., Politiklehrer)

"Vermittlungsausschuss: last exit to Gesetzesblatt."
(Herr O., Politiklehrer)

"Sie arbeitet also bei einer der wichtigsten Drogen-Farmen Amerikas."
(Herr L., Englischlehrer)

"Diese Ausgabe kriegen Sie hier nicht; es sein denn Sie wollen es unbedingt."
(Herr B., Deutschlehrer)

"Man kann sich auch ne Frikadelle ans Knie binden und so lange dran herumdrehen, bis keine Luft mehr rauskommt."
(Herr B., Deutschlehrer)

"Da kann Hollywood zeigen, was sie so drauf haben mit Lciht -, Light- und sonstwas Show."
(Herr O., Politiklehrer)

"Letztendlich hat das Fernsehduell der schlechtere gewonnen. Nixon wurde trotzdem Präsident, aber dafür musste Kennedy erst erschossen werden, vielleicht wars Nixon ja selbst... Glaub ich aber nicht - dafür hat er seine Männer."
(Herr O., Politiklehrer)

"Eine schlechte Kritik ist eine gute Kritik."
(Herr B., Deutschlehrer)

"Wir haben hier nicht nur scharfe Lehrer und Schüler, wir haben hier auch scharfe Texte."
(Herr O., Politiklehrer)

"Wir können ja mal Köpfe mit Dings machen."
(Herr B., Deutschlehrer)

"Gekochtes Gestein ist gasfrei."
(Herr L., Biolehrer)

"Hallo Jan! ich rede seit 5 Minuten und Sie auch!"
(Herr M., Lehrer für Literaturverfilmung)

"Du warst heute sehr zurückhaltend, dafür war ich dir sehr dankbar."
(Herr O., Politiklehrer)

"Gitarren sidn wie Vasen. Man kann nie genug davon haben!"
(Herr B., Deutschlehrer)

"Noch viel strenger ist es bei den Koreanern - die haben den Koran."
(Herr O., Politiklehrer)

"Wie gut, Nils, dass du Atheist bist, da gibt es Atha! ich bin auch Atheist, Atha ist mein Guru."
(Herr O., Politiklehrer)

"Das ist die Ulla Schmidt aus Aachen, die spricht immer so, da wird es einem zum kotzen."
(Herr O., Politiklehrer)

"Die haben da nicht wie die Wilden Rudelbumsen betrieben."
(Herr O., Politiklehrer)

"Richtig: Aids wurde erst später erfunden."
(Herr O., Politiklehrer)

"Trau keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast."
(Herr B., Deutschlehrer)

"Wenn man mit Gedichten reich werden will, sollte man lieber was anderes machen."
(Herr B., Deutschlehrer)

"Schlaudia Kiffer."
(Herr O., Politiklehrer)

"Wrong or true, what mean you?"
(Herr O., Politiklehrer)

"Aufgrund feministischer Änderungen in der Bundesregierung, muss im Grundgesetz alles umgeschrieben werden. Ess muss Bundeskanzler/ Bundeskanzlerin heißen, Bundespräsident/ Bundespräsidentin, sowie Bundesversammlung/ Bundesversammlungin."
(Herr O., Politiklehrer)

"Vincent kennt sich aus, er war jahrelang Mutter in der DDR."
(Herr O., Politiklehrer)

"..., dass Eigentümer ins Eigentum des Staates übergegangen werden sollten."
(Herr O., Politiklehrer)

"In den Ferien wird dieses Geflügel mal gestimmt"
(Herr S., Musiklehrer)

"Autogramme gibts nach der Stunde."
(Herr S., Musiklehrer)

"Man braucht also 2000-Tausend, also 2 Millionen"
(Herr G., Physiklehrer)

"Das Leben geht weiter nach dem Film!"
(Herr S., Politiklehrer)

"Wie gut, dass ich mein Geheimrepertoire dabei habe!"
(Herr G., Physiklehrer)

"Sie haben eine große Karriere als Physiker vor."
(Herr G., Physiklehrer)

"Vor Allem wenn sie jetzt sagen: Das ist so; das ist die Regel; die hab ich mir grad ausgedacht!"
(Herr G., Physiklehrer)

"Jeder der DAS nicht weiß, muss Sand aus dem Sandkasten essen!"
(Frau K., Mathelehrerin)

"Was gehört zu einer guten deutschen Stadt?"
(Herr P., Erdkundelehrer)

"Ich setz mich doch nicht mit Herrn Bode zusammen!"
(Herr L., Sportlehrer)

"Im Hinblick auf unsere heutige Stoppelstunde...."
(Herr F., Deutschreferendar)

"Es ist möglich das zweite Halbjahr mehr zu wichteln."
(Frau E., Chemielehrerin)

"3,7 und ein Keks."
(Frau E., Chemielehrerin)

"Wir haben hier ganz klar marxistisches Prinzip: für viel gibts viel, für wenig gibts wenig und für nix gibts nix!"
(Herr B., Lateinlehrer)

"Seite 100, damit sich keiner wundert!"
(Herr B., Lateinlehrer)

"Erstens kommt es anders und zweitens als gedacht."
(Herr B., Lateinlehrer)

"Industrius - fleißig"
(Herr B., Lateinlehrer)

"weg: we-e-ze-ha"
(Herr B., Lateinlehrer)

"The teacher is dressed best."
(Herr B., Lateinlehrer)

"Latein ist psychischer Gruppensex... wir sind 12, also 3 gruppen à 4 Leute... das wird kuschelig!"
(Herr B., Lateinlehrer)

"Die Frage ist jetzt nur, ob du ein Junge oder ein Mädchen bist..."
(Herr L., Sportlehrer)

(Nachdem sich ein Schüler an ihn angekuschelt hat)...Nein! Ich muss mich nachher noch mit Herrn Bode treffen!"
(Herr L., Sportlehrer)

"Die Wechseljahre,...wenn man von der Frühpubertät in die Spätpubertät wechselt."
(Herr O., Politiklehrer)

"Das Dreieck erinnert mich an Vorsicht, so auch wegen dem Verkehrsschild..."
"Das heißt doch irgendwie Vohrfahrt achten, oder so, wenn ich mich recht erinnere, oder?"
"Fährt sie Auto...?"
(Schüler 1/ Frau S., Kunstlehrerin/ Schüler 2)

"Wenn ein gut Streicher mit einem gut gestimmten Pianisten zusammen spielt..."
(Herr S., Musiklehrer)

"Zwei sind Zwei."
(Herr B., Deutschlehrer)

"In einer intellektuellen Zeitung für Jugendliche, also BRAVO..."
(Herr B., Deutschlehrer)

"Das Blatt ist dasselbe, aber der Text ist der Gleiche!"
(Herr B., Deuschlehrer)

Schülerin hat Schluckauf.
"Wie bitte?"
(Herr B., Lateinlehrer)

"Eine besonders bewegte Bewegung."
(Frau S., Kunstlehrerin)

"Es fällt also auf das Rotlichtniveau wieder zurück, das erste Anregungniveau."
(Herr L., Biolehrer)

(über den Englisch-LK) "Jetzt habt ihr einen LK gewählt, der auch ein bisschen was mit Englisch zu tun hat."
(Herr L., Englischlehrer)

(über sein Buch) "Das ist das einzige Schulbuch, dass es zu diesem Thema gibt. Es ist also das Beste."
(Herr M., Seminarfachlehrer / Literaturverfilmungen)

"Das wurde dann da reingeschmeißen..."
(Herr B., Deutschlehrer)

"Ko-a-li-tion"
"Aha! Ko-a-la-bär!"
(Schüler/ Herr O., Politiklehrer)

"Ich weiß, wenn ich Jan angucke, dass er in einem Haus wohnt und nicht auf einem Baum schläft... Stimmt doch, oder?"
(Frau S., Kunstlehrerin)

"Die Deutschen sind ein sehr junges Volk. Uns gibt es erst seit 1871 wirklich. Aber dann haben wir richtig losgelegt. Genau wie die Menschen, die zu dpät zur Fete kommen, die feiern immer am Meisten."
(Herr B., Deutschlehrer)

(hustet) "Enschuldigung, eine kleine gesundheitliche Attacke."
(Herr B., Lateinlehrer)

"Vereinfachte Verdoppelung."
(Frau S., Kunstlehrerin)

"Also jetzt nochml was ganz basales..."
(Herr L., Biolehrer)

"Ich muss mal wieder meinen Kittel aktivieren!"
(Frau E., Chemielehrerin)

"Die Simpsons sind wie Goethe damals:
man hat sie einfach zu mögen!"
(Herr M., Deutschlehrer)

"Wenn du nicht verstanden werden kannst, dann stifte wenigstens Verwirrung!"
(Herr S., Politiklehrer)

"Jetzt kommt der Fall in dem du guckst!"
(Frau K., Mathematiklehrerin)

"Eine echte koordinatische Herausforderung: Kommen Sie an mir vorbei!"
( Frau E., Chemielehrerin)

"Was ist das Gegenteil von zivilisiert?"
"Wenn man primitiv und wild ist."
"Genau, wenn man naturgemäß lebt!"
(Herr B., Lateinlehrer/ Schüler)

"Mathematik hat nichts, aber auch gar nichts mit realen Situationen zu tun!"
(Herr M., Physiklehrer)

"Alles kernige Türken, die Belger!"
(Herr B., Lateinlehrer)

"Es gibt auch noch mit Griesbrei gefüllte Eier."
(Herr Dr. L., Biologielehrer)

"Feuerlöscher für Herrn Meier, Löschdecke für alle anderen!"
(Herr M., Physiklehrer)

"Ich habe grad erst einen erste Hilfe Lehrgang gemacht, Sie brauchen sich also keine Sorgen zu machen. Ein Pflaster kann ich jetzt aufkleben!"
(Herr M., Physiklehrer)

"Ich hab grad das Telefon gesucht, es hatte Tarnfarbe!"
(Frau E., Chemielehrerin)

"Also do this, ja?"
(Herr S., Englischlehrer)

"let me go for run!"
(lasst mich vorran gehen/ Herr S., Politiklehrer)

"Arno, wo haben Sie Ihren Johannes gelassen?"
(Frau T., Mathematiklehrerin)

"Ihr müsst immer das Gegenteil von dem was ihr logisch denkt denken, dann findet ihr auch die Sachen, die ihr sucht."
(Herr S., Politiklehrer)

"I'm not the lady in the supermarket!"
(Herr S., Englischlehrer)

"I need someone to brak the ice this morning!"
"To break the eyes???"
(Herr S., Englischlehrer/ Schüler)

"Sollte dieser Zettel irgenwie verloren gegangen sein, also irgendwie unter den Tisch gefallen, oder unters Bett und das Bett ist zusammengekracht... dann ist das auch nicht so schlimm!"
(Herr S., Englischlehrer)

"Ich bin mir nicht so sicher, was hier im Dunkeln passiert..."
(Herr S., Mathematiklehrer)

"Ich glaub ich muss euch auseinandersetzen... ihr quatscht... ihr stinkt...!"
(Herr M., Deutschlehrer)

"Der klassische Problem!"
(Herr B., Musiklehrer)

"Bitte nicht spielen, wenn ihr übt!"
(Herr B., Musiklehrer)

"Ihr seid nicht ich. Ihr seid zwar Deutschland und ich auch, das ist aber auch schon alles, was uns verbindet."
(Frau I., Französischlehrerin)

"Das ist Stoff aus der 7. Klasse!"
"Da war ich nicht da..."
"Verdammt"
(Herr S., Mathereferendar/Schüler)

"Das ist ein ganz besonderer Legorithmus!"
(Herr S., Mathereferendar)

"Kann mal einer erin Wischtuch holen? Das muss ja ganz nass unter dem sein, so schleimt der rum!"
(Herr S., Erdkundelehrer)

"Draußen ists heller als hinter der Türe... tolle formulierung, ne?"
(Herr S., Erdkundelehrer)

"Ich möchte bitte gerne!"
(Herr S., Mathereferendar)

"Ich möchte eine grobe Annaliese von euch hören!"
(Herr S., Erdkundelehrer)

"Alter ist auch so ein Lückenfüller."
"Alter ist Türkendeutsch."
"ich wollts jetzt nicht so direkt sagen, aber..... JA!"
(Frau I., Französischlehrerin/Schüler)

"Die Jugend von heute..."
"Kannste inner Pfeife rauchen!"
(Schüler/Herr B., Lateinlehrer)

"Die Windsors... eine englische Königs Dystanie"
(Herr M., Deutschlehrer)

"Unsere Schulpolitik ist der totale Schwachsinn!"
(Frau I., Französischlehrerin)

"Hey! Es ist Unterrich!"
"Das haben Sie gut erkannt!"
(Herr S., Mathereferendar/Schülerin)

Ich habe 30 Jahre Negerküsse gegessen, und ich fühle mich kein bisschen rassistisch!"
(Frau I., Französischlehrerin)

"Wie hätten Sie die Haarfarbe von Hernn Tartsch beschrieben?"
"Dreisimensional!"
(Schüler/Herr S., Erdkundelehrer)

"Man kann also auch das BIP von Abbenrode bestimmen, ja?!"
"Ja, kann man, aber normalerweise rechnet man das BIP nicht im Minusbereich."
(Schüler/Herr S., Erdkundelehrer)

"Der drucker hat zu viel Glühwein getrunken!"
(Herr B., Lateinlehrer)

"Wer hat mit seinen illegalen Fingern meine Glocke geklaut?"
(Herr B., Lateinlehrer)

"Wenn du mir noch einmal so einen schwachsinn erzählst, dann verprügel ich dich!"
(Herr B., Sportlehrer)

"Das lassen wir nicht zu. Wir sind schließlich schlauer als wir selbst."
(Herr S., Biolehrer)

"Wenn es das Wort 'lahmarschig' noch nicht gäbe, würde man Lukas dazu sagen."
(Herr K., Englischlehrer)

"Pisa ist Mumpitz!"
(Frau I., Französischlehrerin)

"Es gibt hier Mord und Totschlag gleich!"
(Frau G., Kunstlehrerin)

"Abbenrode hat Wüstenklima."
"Was?!"
"Ja... da ist es so wüst und leer...!"
(Herr S., Erdkundelehrer/Schüler)

"Man kann das Alphabet auch rückwärts zählen!"
(Herr S., Erdkundelehrer)

"Katheten und Hypotenusen kennt ihr schon. Im Rahmen vom Satz des Pythagoras und des Kathetensatzes und des Hypotenusensatzes, den es nicht gibt."
(Herr S., Mathereferendar)

"Deine Haare sehen aus wie ein Osternest."
(Frau G., Kunstlehrerin)

"Entweder seid ihr dumm, oder Verbrecher!"
(Herr I., Politiklehrer)

"Hitler in Südamerika" (gemeint ist Fidel Castro)
(Herr I., Politiklehrer)

"Wer Bibi Blocksberg nicht kennt kann kein anständiger Mensch werden."
(Herr S., Erdkundelehrer)

"Was wird im Präsens gebraucht? Als oder während?"
"Nachdem!"
(Herr B., Lateinlehrer/Schüler)

"Nenn mir eine Zahl zwischen 15 und 20."
"7!"
"Zwischen 15 und 20..."
"Achso... 13!"
(Herr M., Biolehrer/Schülerin)

"Ja! Ich bin arrogant!"
(Frau I., Französischlehrerin)

"In die Ecke! Da wo die Wände zusammentreffen!"
(Herr M., Deutschlehrer)

"Das was wir nicht gemacht haben kommt mit Sicherheit..äh...nicht dran."
(Herr W., Geschichtslehrer)

"Adenauer hatte eine natürliche Autorität, das war auch der Grund, warum er sich von den Aliierten nicht das Brot von der Stulle hat nehmen lassen. "
(Herr W., Geschichtslehrer)

"Es ist nicht zu glauben, jetzt ist der auch noch blind!"
(Herr S., Mathereferendar)

"Alle Erbsen sind grün, bis auf die, die gelb sind!"
(Herr S., Biolehrer)

"Es ist alles erlaubt, was nicht verboten ist."
(Herr S., Physiklehrer)

"Entschuldigung... (kriegt sich vor lachen nicht mehr ein)... ich hab grad meine Zeit..."
(Herr S., Mathereferendar)

"Ich hab auch schonmal eine Erdnuss gefunden!"
(Herr S., Mathereferendar)

"Ertragt doch einfach die letzten Minuten mannhaft. So wie ich auch!"
(Herr S., Mathereferendar)

"Hääääää?"
(Frau E., Chemielehrerin)

"Manche könnten mit ihren Noten ja schwänzen, aber die Penner habens nötig!"
(Frau I., Französischlehrerin)

"Das habe ich mit meinen Adleraugen gerochen!"
(Frau B., Religionslehrerin)

"Spührt ihr die Macht dieser Kastanie? Sie könnte jetzt auf euch herrunterfallen und euch erschlagen!"
(Frau R., Kunstlehrerin)

"Weißt du die Übersetzung?"
"Nö."
"Nein heißt das auf dem Gymnasium!"
(Herr B., Lateinlehrer/Schüler)

"Und was machen wir jetzt mit dem Kreis?"
"Erstmal haben!"
(Schüler/Herr S. Mathereferendar)

"Are you so far? Seit ihr so weit?"
(Herr S., Erdkundelehrer)

"Okay Herrschaften! Ihr könnt wieder rauskommen, die Lehrkraft ist da!"
(Herr S., Mathereferendar)

"Ich bin 150 % ganz genau...!"
(Herr S., Mathereferendar)

"Das habt ihr doch bei Frau Treinis bis zu Vergasung gemacht!"
(Herr S., Mathereferendar)

"Das ist gaaaaaaaanz, gaaaaaaaaaaaanz böse!"
(Herr S., Mathereferendar)

"Ein Spiegelnout und ein Donout."
(Herr S., Mathereferendar)

"Mich würde mal interessieren, ob du das auch bei Frau Eriksen machst. Und wenn ja, würde mich interessieren , warum du noch lebst, wenn nicht, dann könnten wir als Klassenprojekt Geld für deinen Kranz sammeln."
(Herr S., Mathereferendar zu Schüler Y.)

"Gibts hier irgenden tollen Beispiel?"
(Herr S., Mathereferendar)

"Gleich, wenn du meine Faust siehst, fängt es an zu klingeln!"
(Herr S., Mathereferendar)

"Das ist so eine Linnsche - Lösung: Es ist ein bisschen umständlich, man weiß nicht so genau, warum man das eigentlich macht, aber am Ende funktioniert es irgendwie."
(Herr S., Physiklehrer)

"Was hat Mirja gesagt?"
"Ich weiß es nicht, ich hab nicht zugehört!"
(Schüler/Herr S., Physiklehrer)

"Jaaaaaan!!!
Wo ist der Mogul?"
(Herr S., Physiklehrer)

"Gleich falle ich hier tot um...!"
(Frau B., Religionslehrerin)

"Stromkreise sind eigentlich Stromvierecke, damit man sie mit einem Lineal zeichnen kann und wenn man trotzdem versucht einen Kreis mit einem Lineal zu zeichnen, wir der ziemlich eckig!"
(Herr G., Physiklehrer)

"Stromleitungen, da wird der Strom gelitten!"
(Herr G., Physiklehrer)

"Elektronen sind auch nur Menschen!"
(Herr G., Physiklehrer)

"Habt ihr schonmal was von dem Wort Lineal gehört?"
(Frau T., Mathelehrerin)

"Das sieht aus wie ein Karussell, kann man sich draufsetzen, gehts kaputt, ansonsten nennt mans Magnet."
(Herr G., Physiklehrer)

"Ja, dann zeichnen Sie da so einen Strich durch..."
"Ihr müsst euch präziser ausdrücken!"
Später:
"Ihr zeichnet jetzt so ein Dings, äh..."
(Schüler/Herr M., Mathelehrer)

"Man sieht schon, dass das gleich ist. Das ist eben so!"
"Ja, aber ihr könnt nicht sagen 'das ist so', ihr müsst sagen 'das ist so, aus dem und dem Grunde', das ist eben so!"
"Aus welchem Grunde?"
(Schüler/ Herr M., Mathelehrer)

"So, jetzt Ruhe, Hände auf den Tisch, MUnd zu, Augen und Ohren auf, kurz nachdenken, melden!... Melden!...Warum klappt melden nicht?"
"Weil wir die Hände auf dem Tisch haben..."
(Herr M., Physiklehrer)

"Wir haben ganz sicher Nebel, es könnte aber auch Rauch sein."
(Frau E., Chemielehrerin)

"Bitte schreibt Faktor nich mit 'ck', es hat auch nichts mit Traktor zu tun."
(Frau T., Mathelehrerin)

(fällt über eine Tasche) "Habt ihr hier Fallen aufgestellt, wollt ihr eine neue Französischlehrerin?"
(Frau I., Französischlehrerin)

"Wer nach Feierabend noch arbeitet ist ein bisschen bescheuert."
(Frau P., Politiklehrerin)

"Ich liebe euch alle!"
(Frau T., Mathelehrerin)

(ein Schüler ist abwesend wegen Krankheit)
"Hat er etwas langwieriges?"
"Nein."
"Schade!"
(Frau G., Kunstlehrerin/Schüler)

"Wenn ich sitze, dann liege ich."
(Herr B., Sportlehrer)

"Und der Lehrer schaute stumm
im Kreis herum.
Zur Rechten wie zur Linken
sah er viele Köpfe niedersinken.
Jeder dachte nur daran,
Hoffentlich nimmt der alte Zausel mich nicht dran."
(Herr B., Lateinlehrer)

"Alle haben das Nichts bemerkt, das Nichts gehört und erst recht gesehen!"
(Frau E., Chemielehrerin)

"Hausaufgabe zu äh 'weißnichtwann' "
(Herr G., Physiklehrer)

(schreibt an die Tafel)
"Der unangekündigte Test am Montag wird nicht angekündigt!"
(Herr G., Physiklehrer)



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung